Um die Webseite und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzhinweise

Aktuelles

 

Investieren Sie jetzt in Photovoltaik

Sie möchten eine gute verzinsliche Geldanlage? Dann investieren Sie jetzt in eine Photovoltaikanlage.

Eine Photovoltaikanlage erzeugt nicht nur umweltfreundliche Energie, die Sie selbst nutzen können, sondern Sie bekommen auch noch gesetzlich eine 20-jährige Einspeisevergütung auf Ihren überschüssig erzeugten Strom.

Das überzeugt Sie noch immer nicht? Dann speichern Sie die übrige Energie doch einfach in einem PV-Speicher oder in Ihrem Warmwasserspeicher.

Machen Sie sich unabhänig von steigenden Strompreisen und werden Sie Ihr eigener Stromversorger.

Wir unterstützen Sie dabei gerne! Rufen Sie gleich an unter 0 78 35 - 63 11 15.

 

Beispielrechnung zur Erfüllung des EWärmeG

Photovoltaik-Anlage zur Erfüllung des EWärmeG nutzen

Seit Juli 2015 müssen bei einer Heizungsanlagen Erneuerung in bestehenden Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden 15% der Wärme durch erneuerbare Energien gedeckt oder entsprechende Ersatzmaßnahmen nachgewiesen werden.

 

Im Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG 2015) ist die Erzeugung von Strom durch PV-Anlagen eine Erfüllungsoption. Dazu müssen Sie eine Anlagenleistung von mindestens 0,02 kWp pro m² Wohnfläche nachweisen. Das heißt eine PV-Anlage mit einer Spitzenleistung von 2 kWp je 100 m² Wohnfläche erfüllt bereits die Anforderungen bei Wohngebäuden vollständig.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Strom ins Öffentliche Netz eingespeist oder im Haus selbst genutzt wird. Auch ältere Anlagen können entsprechend der Leistung - ggf. anteilig - angerechnet werden.

 

Weitere Informationen und den kompletten Gesetzestext EWärmeG 2015 finden Sie hier.

 

Jetzt wieder Speicherförderung nutzen

Wenn man alle Aussagen zusammenfasst, dann gibt es eigentlich keinen Grund mehr, mit der Anschaffung eines Photovoltaik-Speichersystems noch länger zu warten. Unterstützung bei der Finanzierung bietet das KfW-Speicherförderprogramm. Ab Januar 2017 können wieder Anträge gestellt werden. Der Prozentanteil der förderfähigen Kosten sinkt alle sechs Monate um 3%. Ab Januar beträgt der Anteil der förderfähigen Kosten 19%.

 

Also warten Sie nicht zu lange! Stellen Sie gleich Ihren Förderantrag, bevor der Fördertopf leer ist. Denn Ende 2018 ist ohnehin Schluss mit der Förderung.

 

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot über ein auf Sie zugeschnittenes Speichersystem und unterstützen Sie bei technischen Fragen zu den Anträgen.

 

Weitere Informationen zum Thema Förderung finden Sie auch unter folgendem Link: KfW-Förderprogramm 275 .